Nicht nur im Fußball Top – Deutschlands Weltmeister im Breakdance

Nicht nur im Fußball Top – Deutschlands Weltmeister im Breakdance

Am 13.Juli 2014 wurde Geschichte geschrieben, als Super Mario die deutsche Nationalmannschaft mit einem Traumtor ( um das noch bescheiden auszudrücken) zum Weltmeister machte. Ebenfalls weltmeisterlich und auch nicht zu verachten sind die Breakdance Leistungen einiger B-Boys aus Deutschland, die auf Weltmeisterschaften die Duelle für sich entschieden haben. Damit das nicht in der B-Boying Historie ein wenig untergeht, habe ich mal eine kleine Auflistung der errungenen Weltmeisterschaften gemacht und erwähne nur einige von vielen Breakdance Weltmeistern aus Deutschland.

Weltmeisterlich bei den Wettbewerben der IDO

Der International Dance Organisation, kurz IDO, gehören 250000 Tänzer aus über 90 Nationen rund um den Globus an. Jährlich werden Hip-Hop, Electric, Boogie- und Breakdance Wettbewerbe ausgetragen- Auch spezielle Wettbewerbe mit Paartänzen gehören zum breiten Tanzangebot. Von den zahlreichen Weltmeistern möchte ich nur zwei Teams mal erwähnen, die aufgrund ihrer Performance über Jahre hinweg zu den großen Größen im B-Boying Bereich gehören.
Die Dancefloor Destruction Crew ist eine Breakdance Crew aus Schweinfurt. Anfangs bestand die 1999 gegründete Crew aus 4 Mitgliedern. Mit dem 1.Platz bei der IDO Breakdance Weltmeisterschaft 2007in Bochum machte sie sich auf internationaler Ebene einen Namen. Das Video von Jakanice zeigt die Weltmeister bei ihrer spektakulären Performance:

Die DDC gewann im Jahre 2012 im selben Wettbewerb ihren nächsten Weltmeistertitel. Ebenfalls weltmeisterlich war die Performance der Los Caballeros Crew aus München, die 2008 bei der IDO Weltmeisterschaft mit ihrer „Sombrero“ Show gewannen.

Battle of the Year – die Mutter aller Weltmeisterschaften

Das Battle of the Year Event gehört für jeden Breakdancer zum größten Highlight in seiner Tanzkarriere- Wer hier mittanzt, gehört zu den größten Breakdancern der Welt. Seit 1990 findet der Wettbewerb statt und 5 Mal konnten die Deutschen den Titel erringen. Das erste offizielle Event fand 1990 statt und die Crew TDB („Tod durch Breakdance“) gewann als erste deutsche Crew den Titel. In den folgenden Jahren 1991 und1992 begann die Geburtsstunde der Crew Battle Squad. Den meisten B-Boys ist Storm ein Begriff, der auch in Popping/Locking eine tolle Figur macht und heute auf zahlreichen Battles als Judge aktiv ist. 1994 gewann Vlinke Fuesse, ein Zusammenschluss der besten B-Boys Deutschlands, den vierten Titel. Hier ein Stück von der Zeitgeschichte:

Der letzte und bestimmt nicht letzte Titel beim BotY gewann die Crew Flying Steps gegen die Waseda Breakers. Hier die beiden Parts von Luka Mladin:

Erfolge als Solo B-Boy?

Solo-Weltmeisterschaften wie die Red Bull BC One Events geraten bei großen internationalen Events im Gegensatz zu Crew Battles etwas in den Hintergrund. Doch was Weltrekorde angeht, da sind die Jungs heiß. B-Boy Benny Kimoto von Flying Steps stellte beispielsweise im Jahr 2000 den Weltrekord in Headspin auf und ist ein echter Breakdance Weltmeister in Sachen Powermoves:

B-Boy Bench ist Spezialist beim Brechen von Weltrekorden. So hat er 2009 mit 104 One-Hand Jumps den vorherigen Weltrekord von 92 Sprüngen gebrochen. Ein wahrhaftiger Weltmeister bei Powermoves!
Was sagen uns die hervorragenden Leistungen aus?
Egal ob das Battle auf internationalem Niveau stattfindet oder nur ein kleines Duell im Dorf ist – Ehrgeiz im Training und absolute Leidenschaft sind Selbstverständlichkeiten, die jeder B-Boy und B-Girl im Herzen innehat. Bei Weltmeisterschaften erklimmt aber nicht immer derjenige den Gipfel, weil er die höchste Schlagzahl an Umdrehungen schafft, sondern weil der Tänzer bzw. die Tänzerin die Menge begeistern kann. Und auch das ist Resultat vom harten Training!

 

foto: ©ЯAFIK ♋ BERLIN – FlickR

khoa

Mein Name ist Khoa Nguyen, bin beruflich aktiv als Online Marketing Freelancer in München und liebe Sportarten wie Laufen, Tanzen oder Fitness. Breakdance ist für mich eine besondere Form der Kunst, bei der man sich immer wieder neu erfindet und es ist sehr faszinierend, welchen Menschen man im Bereich B-Boying begegnet. Deshalb schreibe ich hier sehr gern über Breakdancing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden des Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten auf dieser Seite einverstanden. Mehr Informationen findest du in der Datenschutzerklärung!