Breakdance Art : Bewegte Kunst

Wer sagt denn, dass B-Boying und Breakdance ausschließlich aus Straßentanz und Battles besteht? Breakdance durchdringt heutzutage mit der Vernetzung des Internets und dem verstärkten Interesse der breiten Masse der Gesellschaft viele Teilbereiche. Die großen Shows der Flying Steps rund um den Globus, Showacts auf großen Events und die Verschmelzung mit anderen Stilelementen der Kultur sind nur einige Beispiele. Aber Breakdance an sich kann auch Kunst sein: die Möglichkeit, seine Kreativität zum Ausdruck zu bringen hat z.B. One2Free Künstler Arno Fürnsinn in Kooperation mit Christine Kastner von panART eindrucksvoll als Breakdance Art zum Ausdruck gebracht.

Breakdance Art mit Arno Fürnsinn

One2Free bildet eine Community aus Bewegungskünstlern in den Bereichen B-Boying, Freerunning, Parkour und anderen akrobatischen Sportarten. Gesucht werden dabei sportlich motivierte Menschen, die aus Spaß mittrainieren wollen und dabei entstehen auch tolle Videos wie die bewegte Kunst! Arno Fürnsinn, der auch im Bereich Parkour ein Profi ist, hat mit seiner Individualität und seiner kreativen Ader ein tolles Kunststück auf Leinwand gezaubert! Mit mehreren Farben wurde das Bild mit Händen, Füßen und mit dem Abrollen des Körpers vollführt. Aber seht euch die Breakdance Art selbst an:

Die Zuschauer haben sichtlich ihren Spaß daran und das stilvoll geschaffene Gemälde kann sich wahrlich sehen lassen, wenn man das Endresultat ansieht. Der Tänzer hat auf körperlicher Ebene eine Kombination aus Styles, ein wenig Akrobatik mit Handstand und Moves, wie man sie aus Capoeira kennt. Das ist eine besondere Mischung, die sehenswert ist und bestimmt den einen oder anderen Tänzer dazu inspiriert, auf künstlerischer Ebene ähnliche Motive zu gestalten.

Weitere Breakdance Arts Highlights: Blind Tracks

Auch diese kreative Bildgestaltung mit B-Boy La Furia kann sich sehen lassen. „Blind Tracks“ ist ein künstlerisches Projekt aus dem Jahr 2008, bei der mit Powermoves, Footwork und Toprock künstlerische Linien auf Vorlagen berühmter Persönlichkeiten kreiert. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die Kunstwerke, die die Elemente aus Farbe, Licht und Musik zu einem Kunstwerk integrieren, werden durch die dynamischen Bewegungen des B-Boys auf die Leinwand üertragen. Aber seht euch das selbst an:

Breakdance ist mehr als Kunst

Das Lebensgefühl der B-Boying Kultur war schon immer im Einklang mit der Kunst zu verstehen. Graffiti gehört wie B-Boying zu den Teilelementen der Hip-Hop Kultur und gerade diese Kombination aus Einzelelementen macht die Faszination dieser speziellen Subkultur aus. Längst ist B-Boying nicht mehr ein Straßentanz aus Ghetto-Kids, sondern greift über in andere Lebenskulturen und diese Erkenntnis macht die Entwicklung des Tanzes so besonders wertvoll. Kunst ist genau wie Tanz individueller Natur!

foto: ©WhosThisValGirl – FlickR

khoa

Mein Name ist Khoa Nguyen, bin beruflich aktiv als Online Marketing Freelancer in München und liebe Sportarten wie Laufen, Tanzen oder Fitness. Breakdance ist für mich eine besondere Form der Kunst, bei der man sich immer wieder neu erfindet und es ist sehr faszinierend, welchen Menschen man im Bereich B-Boying begegnet. Deshalb schreibe ich hier sehr gern über Breakdancing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden des Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten auf dieser Seite einverstanden. Mehr Informationen findest du in der Datenschutzerklärung!