DJ Lean Rock : Coole B-Boy Tracks 2014

Wer ihn noch noch kennt, wird durch die coolen Soundtracks der großen Battle Events auf ihn aufmerksam geworden sein. Denn schließlich gehört DJ Lean Rock in der B-Boying Szene zu den einflussreichsten und bekanntesten DJs. Sowohl als Tänzer als auch DJ erzeugt er einen nachhaltigen Impact, der in den Köpfen der Community haften bleibt.

Ein Multitalent auf der Tanzbühne und am DJ Pult

Als Tänzer war DJ Lean Rock schon in jungen Jahren sehr aktiv, wo er im jungen Alter seinem Dad beim Training beobachtete, der Mitglied der B-Boy Gruppe „The Floorlords“ war. Die B-Boy Crew spielt seit rund 30 Jahren eine bedeutsame Rolle in der Breakdancing Szene in Boston sowie im internationalen Hip-Hop Umfeld. Genau in diese Welt aus lauter Spitzentänzern kam der damals 7-jährige Lean Rock und tanzt seit über 15 Jahren, bei der seine Kreativität und Moves in großen Shows vor tausenden Leuten zur Selbstverständlichkeit gehörten.

DJ Lean Rock : Inspirationen in der Kindheit

Und eine andere Inspiration hat sein Dad ihm mitgegeben: die Liebe zur Musik, die ihm letztendlich zu einer großen DJ-Karriere verholfen hat. Sein Dad begleitete ihn zu zahlreichen Musikgeschäften in Boston und Einflüsse von DJ Leacy oder DJ Kon sowie seine eigenen Tanzerfahrungen auf allerhöchstem Niveau prägen sein Verständnis von B-Boying und der passenden Musik zum Beat. Somit gehört DJ Lean Rock zu den wenigen B-Boys, die auf großen internationalen Bühnen auf hohem Niveau heiße Soundtracks abliefern. DJ Lean Rock ist Mitgründer der Horsepower DJ Gruppe, die rund um den Globus bei den wichtigsten Battles wie BotY, R16, UK B-Boy Championships oder Freestyle Sessions aktiv sind.

Ein paar Tracks von DJ Lean Rock

Auf Soundcloud habe ich einen coolen Track gefunden, der beim diesjährigen Battle oft he Year gespielt wurde. Die Beats sind funky, ein Trommelwirbel von wohlklingenden Klängen der Schlaginstrumente und perfekt zum Pulsschlag der Breakdancer abgestimmt. Ein Long Mixtape möchte ich euch aber nicht vorenthalten:

Man darf gespannt sein, was in Zukunft für heiße Tracks noch produziert werden.

 

foto:© leanrock.com | ©facebook.com/leanrock

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*