Passend zum Beat tanzen und die Musik verstehen

Die Musik, der passende Beat und die jeweiligen Tanzbewegungen bilden in meinen Augen ein harmonisches Geflecht. Denn ein Breakdancer kann noch soviele Runden Powermoves üben. Bleibt die Musik aus, findet kein Tänzer Gefallen an den geübten Bewegungen. Und auch bei Showevents und Battles entscheidet die Musik darüber, ob die Tänzer über sich hinausgehen und explodieren oder auf der Tanzfläche geistig einschlafen. Gerade Freestyle Tänzer, die sehr viel Wert auf Styles und tänzerische Bewegungen, können ohne den Beat im Kopf und im Herzen nicht tanzen.

Warum ist der Beat der Musik wichtig für B-Boys / B-Girls

Obwohl Breakdance ein individueller Tanz ist, der die persönlichen Stärken der Tänzer zum Ausdruck bringt, üben Breakdance Crews insbesondere für Choreografien bei Battles und Showcases im Team. Hier zählt die Feinabstimmung, die Koordination der Moves und der dynamische Übergang zwischen den Bewegungen, der sich in der Melodie des Stücks niederschlägt. Achtet bei großen Breakdance Battles doch wirklich mal darauf, wie die Tänzer zur Musik genau tanzen! Die großen Champions haben ihre Titel nicht errungen, weil sie möglichst viele Umdrehungen über die Runden gebracht haben (dafür gibt’s spezielle Powermoves Veranstaltungen), sondern weil sie ihren eigenen Breakdance Style zum Beat der Musik gut rüberbrachten und Menge und Jury begeistern. Unter Umständen hätte ein Breakdancer, der nie wirklich Windmill, Flare und andere akrobatische Powermoves geübt hat, in Battles durchaus gute Chancen, wenn der eigene Style die Menge zum Toben bringt. Das haben die B-Boys in den letzten Finalrunden von diversen Solo-Duellen beim Red Bull BC One Contest sowie bei den Battles großer Veranstaltungen wie beim Battle of the Year gezeigt. Beats+Style kann dementsprechend sehr wohl Powermoves schlagen.

Vincani TV: How to count Music

Wieso das Verständnis für die Musik so immense wichtig, zeigt uns Vincani in seinem Freestyle Tutorial. Er geht dabei auf den typischen 4/4 Takt ein, der hier auf als 8Count Basis beispielhaft an der Musik gezeigt wird:

 

Diese Zählweise bis 8 würde ich ebenfalls beim Hören der Musik verinnerlichen, bevor man die coolen Musikbeats verinnerlicht. Wenn man bewusst mit der Musik trainiert und den Rhythmus in seinem Tanzelement verinnerlicht, macht das Tanztraining umso mehr Fun!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*